Logopädie

  • Die Logopädie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit Prävention, Beratung, Diagnostik,Therapie und Rehabilitation von Sprach-/Sprech-/Stimm- und Schluckstörungen in Kindes- und Erwachsenenalter

    Anwendungsfelder


    • Dyslalien (phonetische): Sprech- und Artikulationsfehler, Lispeln
    • Phonologische Störungen: Störung der korrekten Lautverwendung (z.B. Vertauschungen, Auslassungen, Hinzufügungen)
    • Dysgrammatismus (eingeschränkte grammatikalische Fähigkeiten)
    • eingeschränkter Wortschatz, sowohl aktiv als auch passiv
    • Sprachentwicklungsstörungen und -verzögerungen bei Kindern
    • Selektiver Mutismus, Mutismus und Autismus
    • Myofunktionelle Therapie
    • Redeflussstörungen: Stottern, Poltern
    • Dysphagie (Schluckstörungen): kindlich falsches Schluckmuster (Zungenstoß), neurologische Schluckstörungen (z. B. nach Schlaganfall), postoperative Schluckstörungen (z. B. nach Entfernung von Rachen- oder Zungenteilen infolge Tumoren)
    • Aphasien (z. B. nach Schlaganfall, Unfällen/Schädel-Hirn-Trauma)
    • Dysphonien: Stimmstörungen
    • Dysarthrie: Koordinationsstörung von Stimme, Artikulation, Atmung und Tonus (z. B. bei Morbus Parkinson, ALS (Amyothrophe Lateralsklerose), Multiple Sklerose, Schlaganfällen und Schädel-Hirn-Trauma)
    • Sprach- und Sprechstörungen im Rahmen einer Demenz (z. B. Morbus Alzheimer)

     

    • Mehrjährige Erfahrung in der Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Sprach-/Sprech-/Stimm- und Schluckstörungen – in Akut-, Postakut- und Chronischer Verlaufsphase sowie Frührehabilitation
    • Abgeschlossene Fachspezialisierung zum „Fachtherapeut Neurologie (DA)“
    • Hausbesuche (auch im Raum Glauchau) auf Rezept möglich
  • Thomas Reichenbach
    Logopäde – Fachlicher Leiter Logopädie – Organisatorischer Leiter Therapiezentrum

  • Anne Hiller
    Logopädin

  • Lea Gawlik
    Logopädin
  • Diana Rosner
    Logopädin

Weiterführende externe Links: